Gazprom

08.06.2017

6:0-Sieg bei Wochenendausflug nach Sylt

Ein prall gefülltes Wochenende auf Sylt erlebte die Schalker Traditionself von Donnerstag (1.6.) bis Sonntag (4.6.). Neben vielen gemeinschaftlichen Aktivitäten an allen Tagen stand ein Spiel gegen die Sylt-Auswahl auf dem Programm, das souverän mit 6:0 gewonnen werden konnte.

Copyright: Michael Schlüter

Am Donnerstagmorgen startete die Reise mit dem königsblauen Mannschaftsbus in den Norden, wo das Team nach der Ankunft sein Quartier im Hotel Windrose bezog. Der Abend wurde dann in gemütlicher Runde in der legendären Sansibar verbracht. Am Freitag (2.6.) wurde dann erstmals das Syltstadion besucht, wo die Spieler der Traditionself eine Trainingseinheit des Knappenkids-Clubs leiteten. Im "Gosch List" stand dann am Abend ein Blau-Weiße Nacht auf dem Programm, die in bester Stimmung verbracht wurde. Samstagmittag gab es eine Talkrunde in der Musikmuschel Westerland, bei der Olaf Thon, Martin Max, der mitgereiste Vorstand Peter Peters, Gerald Asamoah und Sebastian Buntkirchen (Geschäftsführer Schalke hilft!) einen Spendenscheck über 1904 Euro an "Familien in Not Sylt" übergaben.

Am Nachmittag stand dann mit dem Spiel gegen das Team Sylt der Sport im Mittelpunkt. Nach einem stark regnerischen Beginn wurde das Wetter zunehmend schöner, so dass die 704 Zuschauer bei einem ingesamt guten Fussballspiel auf ihre Kosten kamen. In einem flotten Spiel kam die Traditionself zu einem ungefährdeten 6:0-Erfolg. Für die Treffer in der über 2x40 Minuten angesetzten Partie sorgten Bjarne Goldbaek (20.), Gerald Asamoah mit einem Dreierpack (30., 35. und 37.), Ümit Yavuz (65.) und Christian Mikolajczak (73.).

Im Anschluss an das Spiel gab es einen gemeinsamen Grillabend im Hotel, ehe es in den kursaal³ nach Wenningstedt ging. Dort wurde ein Public Viewing des Champions-League-Finales mit eingestreuten königsblauen Talkrunden durchgeführt. Am Sonntagmorgen (4.6.) trat der königsblaue Tross dann schließlich die Heimreise an.

Teilnehmer der Traditionself

Abramczik, Volker
Abramczik, Rüdiger
Asamoah, Gerald
Bieber, Siegmar
Edelmann, Reiner
Fichtel, Christopher
Goebel, Jürgen
Goldbaek, Bjarne
Gronwald, Detmar
Herget, Matthias
Hübener, Wolfgang
Landgraf, Willi
Laumann, Sven
Lewejohann, Rene
Magnier, Marc
Max, Martin
Mikolajczak, Christian
Nowak, Gerd
Osigus, Christof
Pantförder, Sebastian
Schlipper, Günter
Schulz, Ralf
Thon, Olaf
Yavuz, Ümit