Gazprom

Die Leichtathletik-Abteilung des FC Schalke 04

Viele glanzvolle Momente erlebte die Leichtathletik-Abteilung des FC Schalke 04 in ihrer langen Geschichte. Der bislang größte Erfolg gelang Frank Busemann. 1996 kehrte der Zehnkämpfer mit der Silbermedaille von den Olympischen Spielen aus Atlanta nach Gelsenkirchen zurück.

Ihre Blütezeit erlebten die Königsblauen in den 1960er-Jahren, als Sprinterin Erika Pollmann (später Erika Rost) 1964 über 200 Meter und 1965 über 100 und 200 Meter Deutsche Meisterin wurde. Auch bei Olympia 1964 in Tokio machte die damals 20-Jährige auf sich aufmerksam.

Olympische Luft durften neben Pollmann und Busemann (1996 in Atlanta, 2000 in Sydney) auch Kugelstoßerin Gertrud Schäfer (1968 in Mexiko-Stadt) und Sprinter Sebastian Ernst (2004 in Athen) schnuppern.

Kontakt

Unsere Partner